Anmeldung für die BHC19 gestartet

Bildquelle: © Peter Prengel, Stadt Essen

Das Blockchainhotel lädt ein

Am 30. und 31. Mai wird die diesjährige Blockchainhotel-Konferenz in Essen stattfinden. Es sind über 40 Gastredner eingeladen, die aus den unterschiedlichen Bereichen der Blockchain-Industrie kommen. Die Veranstaltung legt Wert darauf einen Querschnitt durch die ganze Krypto-Szene zu bieten. Ob Blogger, Presse, Marktplatzbetreiber, Steuerberater oder Hacker, dass Panel ist vielseitig gestaltet. Neben den interessanten Vorträgen haben Gäste die Möglichkeit ihre Kenntnisse in verschiedenen Workshops zu erweitern. Neben dem deutschsprachigen Angebot, wird es auch einen englischsprachigen Teil an Veranstaltungen geben. Die entspannte Atmosphäre des Essener „Unperfekthaus“ – an dem die Räumlichkeiten angeschlossen sind – lädt außerdem dazu ein, andere Teilnehmer kennenzulernen und im gemeinsamen Kreis zu diskutieren.

Essener Event mit schöner Aussicht

Das Blockchainhotel bietet neben diesem Großevent ganzjährig die Möglichkeit Meetups abzuhalten. Dazu stellt der Betreiber die Räumlichkeiten und Tools zur Verfügung und selbstverständlich auch Hotelzimmer zur Übernachtung. Der Ticketverkauf hat bereits begonnen und für die nächsten 6 Tage können Karten vergünstigt erworben werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Personen begrenzt. Die Verpflegung ist bereits im Preis enthalten. Ebenfalls inkludiert sind der Eintritt und die Getränke bei der hauseigenen „Proof of Sound“ Party, die mit eigenem DJ über den Dächern der Stadt Essen stattfinden wird. Außerdem soll die Möglichkeit bestehen bei einer Bustour den Kohlebergbau kennenzulernen, die Teilnehmerzahl ist auch hier begrenzt. Eine schöne Gelegenheit die Ursprünge des Mining und des Ruhrgebiets zu erkunden. Studenten haben die Möglichkeit per E-Mail einen Rabatt anzufragen.

Die Konferenz ist ein Event, das sehr nah an den Usern ist und auch Einsteigern die Möglichkeit bietet Fragen zu stellen und ihre Kenntnisse zu erweitern. Gleichzeitig kann man Kontakt zur deutschen Community aufnehmen oder zu einem eigenen Themenbereich oder Projekt eine solche gründen. Somit handelt es sich um ein deutschsprachiges Event, dass nicht nur einen klassischen Konferenz- oder Messebetrieb anbietet, sondern auch eine persönliche Atmosphäre zwischen allen Teilnehmern schafft.

Ähnliche Beiträge

Quo vadis QuadrigaCX?

Robert Steinadler

Cryptopia: Kundeneinlagen in Geiselhaft!

Robert Steinadler

Monero: Neuer Algorithmus im Oktober

Robert Steinadler